Die Lage auf der Hochebene

Panorama Windpark Berching in Bau 2012, Quelle www.rmwerbefotografie.de

Berching 1 im Park inkl. UmspannwerkAuf dem Stadtgebiet von Berching sind auf der 520 bis 550 m über NN liegenden Hochfläche zwischen Ernersdorf und Schweigersdorf drei ältere Windkraftanlagen mit insgesamt 2,5 MW Nennleistung und Nabenhöhen zwischen 65 und 70 m in Betrieb. Im Juni 2008 beschloss die Stadt Berching die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Windpark Berching“. Die amtliche Genehmigung des Bauvorhabens durch den Bau- und Umweltausschuss folgte sodann im April 2010. Im Verlauf des Jahres 2012 gingen die neuen sechs Windenergieanlagen an das öffentliche Stromnetz.

Über 80 Gesellschafter in der Windpower GmbH & Co. Jura-Windkraftwerke KG betreiben auf der Hochfläche eine der drei älteren Anlagen, die Windkraftanlage Oening als Bürgerwindkraftanlage. Diese Windmühle wurde 2013 repowert, an Stelle der alten Anlage errichtete die Beteiligungsgesellschaft auf der weitläufigen Hochebene eine weitere moderne Anlage vom Typ REpower 3.2M114.